Managed-Care-Offensive der AOK

Die AOK Baden-Württemberg will die Gesundheitsversorgung stärker als bisher mit Selektivverträgen steuern. Der fachlich korrekte Begriff Managed Care wird dabei vermieden, die Kontrolle über die Leistungserbringung wird deutlich gefordert (siehe Ärzteblatt). Die AOK möchte „hin zu einem echten Qualitätswettbewerb im Interesse der Versicherten“. Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat sich noch nicht zu einer Antwort durchgerungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.